A-B und die Neutralität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Fragen und Themen" wurde erstellt von Wolfgang, 26. November 2010.

  1. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Leute, habe mir vorhin die neue A-B auf der Tanke gekauft. Eigentlich nur wegen des Berichtes "Citroen Design-Neue Modelle mit ungewöhnlicher Form". Hat mich interessiert, den trotz meines Kangoos bin ich immer noch irgendwie Citroen-infiziert.
    Egal, diese Ausgabe zeigt mal wieder (immer wieder) wie wenig neutral die (angeblichen) Auto-Tester sind, wenn die deutsche Industrie dahinter steht. Hier mal ein Beispiel:
    Auf den Seiten 42 bis 49 gibt es dort ein Vergleichstest "Kleine Allradler".
    Dort tritt der Mini gegen Suzuki SX4, Dacia Duster und Skoda Yeti an.
    Bester im Test ist, wen wundert es, der Skoda (ist rein zufällig auch eine VW-Tochter). Der Yeti ist ja auch ein schicker SUV, keine Frage. Und er hat auch ganz sicher seine Qualitäten.
    Schlechtester im Test, der Dacia Duster. OK, seine Sicherheitsausstattung ist nicht ganz auf dem neuesten Stand (Kopfairbags fehlen und ESP kostet Aufpreis) und sein Bremsweg ist etwas länger als der der Konkurenz.
    Aber was zählt letzten Endes für den Käufer? Ich habe mal das Kleingedruckte verglichen, das was für mich als Käufer auch wichtig ist.
    Laderaum:
    Duster hat einen ebenen Boden, der Yeti eine störende Kante.
    Duster ist 10 cm höher, 29 cm bis 64 tiefer (!).
    Motor:
    Beide haben identische PS (109 bzw. 110). Der Normverbrauch (und nur der zählt, den Testverbrauch kann man durch Fahrweise manipulieren) liegt beim Duster niedriger (z. B. innerorts 6,5 zu 7,5!), die Elastizität ist beim Duster deutlich höher (80 bis 120 : 13,8 zu 17 Sekunden).
    Aber der wichtigste Punkt ist doch wohl der Preis (für die meisten von uns): 17.590 zu 28250 Euro, eine Differenz von 10.660 Euro (dafür könnte man seiner Freundin oder Tochter einen nagelneuen Kleinwagen kaufen!). Nicht zu vergessen, bei einem Drittel längere Garantiezeit (drei statt zwei Jahre).
    So, und nun können die VW-Fans wieder verbal auf mich einschlagen (duck und wech.....).
    Schönen ersten Advent noch.
    Wolfgang
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Neutralität und deutsche Autotester ? :lachtot:
    Egal ob A-B, AMS oder sonstwas, alles der gleiche Schmarrn.

    Schau mal, wer die Werbepartner in diesen "Zeitungen" sind..... :pfeiff:
     
  4. #3 Big-Friedrich, 26. November 2010
    Big-Friedrich

    Big-Friedrich Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    7.877
    Zustimmungen:
    7
    Die AB hat bei mir eh verschissen :lol:

    Ich kann mich noch gut erinnern.... vor einigen Monden wollten sie einen großen Bericht über Mängel an Fahrzeugen bringen und ich sollte ihnen mit dem Forum dabei helfen. Ich persönlich hatte das Problem mit den Lackabplatzungen an den Schienen der Schiebetüren und das fand die AB so interessant, dass sie mich dazu ordentlich befragt haben. Dann haben sie mich um SEHR GUTE Fotos gebeten, die ich mit viel Aufwand dann auch hinbekommen habe. Ich habe echt viel Arbeit in die Sache investiert und dann war plötzlich das Interesse verschwunden. Von eine Stunde auf die andere. Da verstehe ich die Planung nicht :no:

    Ok, hat aber eigentlich nichts mit dem Thema zu tun 8)
     
  5. rgruener

    rgruener Mitglied

    Dabei seit:
    1. März 2009
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    4
    na das is jetzt aber einfach.
    da hat eben jemand mehr bezahlt, als die publikation eingebracht hätte. oder es konnte jemand genügend druck aufbauen.
    also hat man den artikel eben zurück gezogen. so geht das nunmal.
     
  6. #5 Schrankwand, 27. November 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Tja, Wolfgang was soll ich da sagen? :lol:

    Der Testsieger spielt ja wohl in einer ganz anderen Liga... und hat nach meinem Geschmack
    in diesem Vergleichstetst nüscht zu suchen.
    Übrigens, Suzuki gehört neuerdings auch zu VW. Andernorts macht man sich schon so seine Gedanken ob der Yeti morgen aus Asien kommt?
    Ich würde den Skoda niemals mit dem Duster vergleichen, ich habe mir den Dacia interessiert angesehen, aussen sieht er
    ja ganz annehmbar aus, aber nach einer Sitzprobe und mit der Aussicht den gleichen Motor wie jetzt unter der Haube zu haben
    dankbar abgelehnt.
    Das hat direkt gar nichts mit Dacia zu tun und das ich mir nun grade einen Skoda kaufen würde, hätte ich bei meinen Abneigungen
    gegen VW vor Monaten nun auch nicht träumen lassen.
    Würde vorne ein Doppelwinkel dran sein, würde ich den auch nehmen.
    Also - der Yeti ist in diesem Test völlig fehl am Platz und sollte eher mit gleichrangigen Konkurrenten verglichen werden.
    :lol: :lol: :lol: Ist er schon - und war Sieger! :lol: :lol: :lol:

    Ist das schön endlich ein Auto zu fahren das immer Sieger ist :p :undwech:
     
  7. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Also meinst du mit kleineren Fahrzeugen?
    Und was sagst du zu der Preisdifferenz?
    Hast du so einfach über 10 Mille über? Ich nicht, deshalb kann ich so eine Kaufentscheidung aus meiner (zugegebenermaßen finanziell etwas eingeschrenkten) Sichtweise nicht nachvollziehen.
    Gruß Wolfgang
     
  8. #7 Schrankwand, 27. November 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Nee, 10 Kiloeuro hat man nicht mal so über, aber Kompromisse mache ich nicht mehr!
    Entweder das geht oder nicht. Jetzt gings halt.
    Wäre ich körperlich nicht so gewachsen wie ich nun mal bin :D , ließe sich
    das Kandidatenfeld wohl auch noch etwas erweitern,
    aber was nicht ist ist nicht.
    Der Duster wäre für mich aber auch aus vielen anderen Gründen nicht in Frage gekommen, ich erwarte ein anderes Interieur
    und auch eine andere Qualitätsanmutung.
    Bin die ganzen letzten Jahre simpel (aber zugegebener Maßen auch zufrieden) unterwegs gewesen, jetzt reizt mich neues.
    Meine Lebenssituation läßt es zu und auf der Bank bringt das Geld auch nicht wirklich was ein. Ausserdem lebt man nur einmal,
    und es ist dann wirklich einmal etwas "höherwertiges" für das viele Omis lange stricken müssen.
    Einen "Duster" oder ähnliches kann ich als Rentner immer noch fahren, wenn ich nicht gerade am Rollator hänge.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    3 Jahre Garantie?

    Leider hat Dacia die Laufleistung bei der Garantie auf 100tkm begrenzt. Das würde bei mir bedeuten: 19 Monate Garantie. Anscheinend trauen die ihren Fahrzeugen nur etwas mehr wie 100tkm zu.

    Zwischen dem Duster und dem Yeti liegen nun wirklich Welten. Vom Yeti gibt es einen sehr respektables Crashtestergebnis, beim Dacia gibt es keinerlei INfo über das Crashverhalten.

    Der Duster ist sicherlich ein interessantes Fahrzeug aber eben doch eine ander Liga für einen anderen Preis.

    Leider werden gerne in den deutschen "Test"-Blättchen Äpfel mit Birnen verglichen. Nirgendwo habe ich einen Vergleichstest des Yetis mit dem Subaru Forester gefunden, obwohl die beiden Fahrzeuge sich vom Konzept doch recht stark ähneln. Ob Subaru nicht genug gezahlt hat? Dafür wurde der Yeti mit einem Mini verglichen.. :no:

    Über die bescheidene Qualität der deutschen Autoblättchen bin ich immer wieder erschüttert.

    LG,M. :)
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Schrankwand, 28. November 2010
    Schrankwand

    Schrankwand Mitglied

    Dabei seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    1.326
    Zustimmungen:
    4
    Eine Antwort aus berufenen Munde, ich bin ganz bei dir!
    Aber, bei 15-18.000 Kilometer im Jahr wäre der Wagen bei mir nach 6 Jahren an der Kilometergrenze. Der Berlingo war nach 8 Jahren bei 120.000 km.
    Wenn man dann nicht absoluter Oberfan ist, könnte man ja auch mal was neues in Betracht ziehen.
    6-8 Jahre gehen ja nun nicht spurlos an einem Gebrauchsgegenstand vorbei.
    Ich bewundere Menschen mit ihrem 20 Jahre alten Volvo oder VW Bulli, das sind wohl aber eher echte Fans.
    Otto Normalverbraucher hat doch in der heutigen schnelllebigen Zeit wesentlich weniger Haltejahre.
    Bei mir waren es bis Berlngo von 2001 immer genau 4 Jahre. Waren aber auch alles Gebrauchtwagen die zum
    Kaufzeitpunkt bereits 3-4 jahre gelaufen hatten.
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    3.084
    Zustimmungen:
    10
    Ich auch. In einer aktuellen "Klassik-Zeitung" (glaube auch von A-B) ist ein großer Bericht eines Ehepaares, die seit 1964 eine Borgward Isabella fahren. Diese wird jetzt durch einen BMW ersetzt (jetzt schon :zwinkernani: ).
    Gruß Wolfgang
     
Thema:

A-B und die Neutralität