2te Batterie in den Doblo

Dieses Thema im Forum "Fiat Doblo" wurde erstellt von Marco97, 30. Juni 2015.

  1. Marco97

    Marco97 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen!

    In knapp drei Wochen geht es mit meinem neuen (gebrauchten) Doblo in den Urlaub nach Schottland. Ich habe bereits eine simple Campingbox gebaut und die Vorfreude steigt so langsam! :)

    Jetzt gibt es aber ein kleines Problem: Seit kurzer Zeit ist meine Freundin auf ein Medikament angewiesen, welches dauerhaft gekühlt werden muss. Wir werden natürlich eine Kühlbox für den Zigarettenanzünder dabei haben, die die Kälte über eine Nacht sicher auch ganz gut hält, aber was ist, wenn wir mal zwei oder drei Nächte an einem Ort bleiben wollen, ohne zwischendurch hunderte Kilometer zu fahren?

    Meine Idee, bzw. mein erster Gedanke: eine Zweite Batterie mit Zigarettenanzünder in die Campingbox integrieren. Die Batterie über ein Trennrelais mit der Starterbatterie zu verbinden.

    Leider habe ich von Elektronik aber leider wirklich wenig Ahnung, daher kommen mir da viele Fragen auf: Was für eine Batterie bräuchte ich, was für ein Kabel bräuchte ich und was für ein Relais ist nötig? Wie teuer wird das ganze und vor allem: Ist das ein großes Problem so etwas zu realisieren? Wo platziere ich das Relais am besten und wo lege ich die Kabel lang? Auf was ist sonst noch zu achten? Ihr seht: Fragen über Fragen! ;-)

    Hat da vielleicht schon jemand Erfahrungen mit gemacht oder sowas selbst in seinen Wagen gebaut?

    Oder gibt es vielleicht andere gute Ideen, die ich bisher noch nicht gefunden habe?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Marco,

    auf jeden Fall würde ich mir an deiner Stelle eine Kompressorkühlbox kaufen, keine Thermoelektrische. Da spart man schon mal jede Menge Energie die man nicht hat. Das Thema hatten wir schon öfter, schau Dir mal die beiden Threads an:

    Thread Eins
    Thread Zwei

    Bei spezielen Fragen einfach wieder melden.
     
  4. #3 helmut_taunus, 30. Juni 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    mit der zweiten Batterie bist Du beim 7. Schritt, mach besser andere vorher.
    .
    A
    Das Medikament muss nur gekuehlt werden, wenn es am Lagerort warm ist oder zu warm.
    Der kaelteste Ort im Fahrzeug ist der Fussboden, so etwa im Fussraum hinter dem Fahrersitz. Dort nach unten die Kuehlkiste (ein Pappkarton oder Plastikbehaelter) thermisch ankoppeln, also einfach hinlegen, und nach oben und seitlich thermisch ent-koppeln. Will sagen, die warme Luft vom Innenraum von der Kiste fernhalten, kurz Decke / Schlafsack drueber und seitlich.
    .
    B
    Kuehlkiste moeglichst selten oeffnen, jedesmal kommt etwas Warmluft dran.
    .
    C
    Das Auto innen nicht (zu) warm werden lassen.
    Es muss nicht in der prallen Sonne ungeschuetzt stehen. alles was geht machen von
    -Windschutzscheibe nach Norden
    -Schatten parken
    -gegenueber zwei Fenster Spaltlueftung
    -Heckklappenaufssteller
    -Gardinen schliessen
    Bei manchem muss sich erst ein Knoten im Hirn loesen, eh er das Auto mit zwei offenen Fenstern abstellt. Aber es geht, besonders gut weil im Vorbeigehen unsichtbar, unter Windabweisern, auch in der belebten Stadt.
    .
    D
    Medikament in kleine WASSERDICHTE Box und mit nassem Handtuch umwickeln.
    So wird das Handtuch trockener und kuehlt unter Umgebungstemperatur ab. Nur ein wenig, aber immerhin und kostenlos.
    Einige Tuecher und Wasserflaschen sollten sowieso im Auto rumfallen. Achtung. Nie Glasflaschen MIT Kohlensaeure. Diese koennen beim Crash explodieren, dann hast Du die Splitter im Fleisch.
    .
    E
    nachts sinnlose oder auch benoetigte Flaschen mit Wasser / Getraenk / KranenbergerWasser draussen lagern,
    morgens in die Kuehlkiste mit einlegen, so dass die Kiste gut voll wird, auch wenn sonst nur wenig Medikament drin ist,
    naechste Nacht Flaschen wieder raus, oder tagsueber mal in fliessendem Bachwasser lagern
    .
    F
    Technik der Kuehlbox "Kompressor" waehlen
    Das sind die teuren, 250 bis 400 Euros, halten lange, passen in den naechsten Neuwagen
    brauchen deutlich weniger Strom, wir reden bei mittleren Temperaturen und wenig Oeffnen von einigen Tagen Laufzeit
    Normal haben diese Boxen eine Spannungserkennung, sie schalten bei Unterspannung der Batterie sich selbst aus. Sie nuckeln Dir die Anlasserbatterie nicht komplett leer.
    Aufpassen, die koennen Dein Medikament zum Eisblock einfrieren also evtl zerstoeren, auch bei 30 Grad im Auto.
    .
    G
    alles A bis F zusammen machen, vor Einbau der Zweitbatterie
    Wenn Abdeckung, dann bei der eingeschalteten Box bewusst Luftoeffnungen lassen, normal unten seitlich
    Oder eben ausschalten und Schlafsack drueber.
    .
    Erst die naechste Stufe waere die Zweitbatterie.
    Und dann auch den Zigarettenanzuender vermeiden. Es gibt die besseren kontaktsicheren KFZ DIN Norm -Stecker, die kleineren.
    .
    Zum Ueben und messen kann man ein Min-Max- Thermometer wie beschrieben in eine Kiste am Fahrzeugboden legen und dort die Temperaturextreme nachtraeglich ablesen. Schaetzungsweise kommt man mit der Maximaltemperatur zu Mittag unter die "Nachttemperatur plus 5 Grad nach Wetterbericht" mit viel Volumen an Flascheninhalt ohne jede Stromaufnahme.
    Gruss Helmut
     
  5. #4 Nordlandfreak, 2. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    witzig, ich wollte grad ein Thema hier erstellen, weil ich genau vor dem gleichen Vorhaben stehe.

    Ich habe in den letzten Wochen meinen Doblo ausgebaut und auch einige Verbraucher installiert: Licht, 12V Wasserpumpe, Radio, 12V Steckdose usw.

    Damit ich mir nicht meine Startbatterie leer nuckel (Pfingsten in DK passiert), habe ich eine zweite Batterie mit 95Ah hinten eingebaut. Dort sind nun alle Sachen angeschlossen, wenn ich mal übertreibe geht zwar kein Licht mehr, aber ich kann trotzdem noch mein Auto starten. Auch mein Radio habe ich dort abgeklemmt, somit ist die Motorbatterie wirklich komplett unberührt.

    Nun möchte/muss ich diesen Monat noch ein Trennrelais einbauen, damit die 2.Batterie im Schwedenurlaub auch geladen wird.

    Wo ich noch etwas überfragt bin, welches Relais ich nehmen sollte. Ich habe zwei gefunden die mir zusagen:

    -einfaches Relais für ca.10€
    LINK: http://www.ebay.de/itm/12V-100A-RL-180- ... 1337462052

    -Vollautomatisches Relais für ca.55€
    LINK: http://www.amazon.de/gp/product/B006QTN ... 5CB7GZW9RR


    Da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Vielleicht weiß hier jemand bescheid und hat Erfahrungswerte?
    Wo liegt genau der Unterschied der beiden Relais? Bei dem einfachen Relais schalte ich es doch über eine 12V Leitung (die beim Startvorgang aussetzt) an. Sozusagen etwas zeitverzögert. Dann laden beide Batterien sobald der Motor läuft, beim Starten wird nur die Batterie 1 vom Motor belastet.

    Viele Grüße, Lasse
     
  6. #5 Nordlandfreak, 2. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Nachtrag: Beim teuren Relais schaltet es erst zu, wenn die 1.Batterie eine Spannung von 13,3V hat. Das andere Relais schaltet direkt zu.
    Welche Nachteile habe ich wenn direkt beide Batterien geladen werden (wie es beim billigen Relais ja der Fall ist?!). Die Motorbatterie sollte ja nie richtig leer sein, wird ja dann wirklich nur noch zum Starten benutzt.

    Lasse
     
  7. #6 helmut_taunus, 2. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    zweite Batterie Trennrelais

    Hallo,
    .
    Zusammengefasst, beide sollten funktionieren, wenn korrekt verbaut. Das teurere kann man in jedem Auto an irgendwelche 12v anklemmen und es steuert die Ladung der Zweitbatterie. Beim einfachen muss man die richtige Leitung vom Fahrzeug finden.
    .
    Lass mich ein paar Details / Haarspaltereien zuerst nennen.
    In dem amazon angebot steht oben beim Bild 12v 140 Ampere
    unten bei Produkteigenschaften 140 Amperestunden (das zweite kann nur falsch sein)
    Du schreibst,
    ..das teure Relais schaltet erst durch, wenn die erste Batterie 13,3 Volt hat. Nicht die Batterie, der Relaiseingang.
    ..Dann laden beide Batterien sobald der Motor läuft. Ja.
    ..beim Starten wird nur die Batterie 1 vom Motor belastet. Ja, fast korrekt, bei Zuendung an vor Anlassen und bei Anlassen evtl kurzzeit anders.
    .
    Bei dem einfacheren Relais steht nicht, bei welcher Spannung es schaltet. Das kann 7 oder 10 volt sein. Wenn es also an eine Batteriespannung angeschlosen wird, schaltet es. Das braucht eine Spannung an der Spule, die im Stand null ist und beim Starten vom Fahrzeug zugeschaltet wird. Klemmst Du es am "Zuendung ein" wird es schon vor dem Anlassen schalten, aber in der kurzen Zeit kommt sowieso nicht viel von der Fahrbatterie rueber in die Zweitbatterie. Strom wird ordentlich sein, aber Energie oder "Batterieladung" fliesst nicht viel aus der Fahrbatterie ab. Bei 12,8 Volt Fahr- und 12,0 Volt leere Zweitbatterie.
    Im Fehlerfall mit 8 Volt total leerer halb kaputter Zweitbatterie fliesst dann recht viel aber nur kurz aus der Fahrbatterie.
    Klemmst Du es an die Lichtmaschine (die vielzitierte D+ was manche Lichtmaschinen nicht haben), schaltet es erst wenn die Lichtmaschine laeuft und Spannung bringt.
    Die einfachen Relais werden auch bei Reimo angeboten, ein Indiz, dass sie reichen.
    .
    Das teurere Relais erkennt die Spannung im Bordnetz. Mit Batterie im Stand schaltet es bei 12 oder 12,8 Volt noch nicht die Zweitbatterie ans Bordnetz. Erst wenn die Lichtmaschine ordentlich liefert, also NACH dem Anlassen, beginnt das Laden der Zweitbatterie. Die Kritiken nennen mehrfach, es macht was es soll.
    .
    In beiden Faellen wird einigermassen zeitgleich bei Beginn des Motorlaufs die Zweitbatterie geladen mi der Anlasserbatterie gemeinsam. Die Batterien sind dann auch verbunden und die Ladestroeme teilen sich auf, die leerere mit der kleineren Spannung bekommt mehr Ladestrom. Die Fahrbatterie bekommt nicht so viel wie ohne Zweitbatterie. Ein einfaches Relais koennte mit Zuendung an und ohne Motorlauf auch einen Ausgleichstrom zwischen den beiden Batterien fliessen lassen. Niemand macht zig Minuten die Zendung an ohne Motorstart, oder? Das Radio hast Du an der Zweitbatterie, das ist schon mal kein Grund.
    Aufpassen mit unterschiedlichen Batterie-Technologien.
    .
    Das Relais soll vorne verbaut werden, einigermassen nah an Batterie und Lichtmaschine. Dann hinter dem Relais eine Sicherung am Anfang der langen Leitung zur Zweitbatterie. Falls die Leitung aufgescheuert wird, soll sie abgesichert sein zur Sicherung und Fahrbatterie.
    Hinten bei der Zweitbatterie auch eine / mehrere Sicherung an der Plusleitung, fuer alles was aus der Batterie rausgeht. So dass der Ladestrom dann durch zwei Sicherungen laeuft.
    .
    Es fiel mir positiv auf, in dem amazon Angebot steht - mitgekauft KFZ DIN Norm Steckdose bis 20 A - die Kleine, nicht Zigarettenanzuender.
    Noch ganz nebenbei, bei Frost muss die Zweitbatterie voll sein. Im Winter raus oder auch oefters nachladen ueber solche Relais.
    .
    Gruss Helmut
     
  8. #7 Reisebig, 2. Juli 2015
    Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Das billige Relais schaltet sich ein sobald Spannung auf den Stromkreis des Relais kommt. Ob jetzt über einen einfachen Schalter oder das D+ wenn der Motor läuft. Das automatische Relais schaltet sich erst ein wenn die Starterbatterie geladen wurde.

    Noch ne Frage zu deiner Zweitbatterie, ist das eine mit Säure gefüllte "normale" Starterbatterie (dann geht das in Ordnung mit den Relais) oder eine Blei-Gel (dann wird die nicht komplett geladen da Sie eine höhere Ladeendspannung hat als das was die Lichtmaschine zur Verfügung stellt) ?
     
  9. #8 helmut_taunus, 2. Juli 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Gibt es Bilder? In einem neuen Faden? Andere wollen evtl lernen.
     
  10. #9 Nordlandfreak, 3. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    Bilder kommen demnächst natürlich auch, wenn soweit alles fertig ist:) Dann stelle ich diese hier igrendwo ein und stelle mein Auto vor.

    Eckdaten zum Auto:
    2 Schlafplätze, 40L Frischwasser, viel Stauraum, Gasherd, Platz auf dem Dach für Kanadier/Kajak
     
  11. #10 Nordlandfreak, 6. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Habt ihr Erfahrung mit der Kabelstärke? Es gibt so fertige Sets, dort sind 20mm Kabel dabei, brauche ich diese wirklich?

    Leider weiß ich überhaupt nicht wie hoch der Ladestrom der Lichtmaschine ist, deswegen meine etwas blöde Frage. Das Relais ist bis 120A ausgelegt. Da wäre dann ein 20mm natürlich sinnvoll, wenn es wirklich so hoch ist.

    Gruß, Lasse
     
  12. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    15
    Aus Prinzip, zu dicke Kabel gibt es nicht :mrgreen: Je dicker desto besser.

    Um heraus zu finden was man braucht gibt es nette Tools mit denen man das ausrechnen lassen kann.

    Tool 1, Handeingabe der Daten

    Tool 2 mit netten Schieberegler

    Beide Tools sagen bei 12 Volt, 120 A und 120 mm Kabel kann man bis 7 Meter Kabellänge legen. Ist die Strecke bei gleichem Strom und Spannung kürzer kann das Kabel dünner sein .... aber ... siehe meinen ersten Satz :jaja:

    Zu deiner Lichtmaschine, ein Doblo 1,6 V Benziner sollte einen 105 A Lichtmaschine haben wenn man folgendem Angebot glaubt Link

    Und da Du eh eine 95 Ah Zusatzbatterie hast würde ich kein kleineres Relais nehmen.
     
  13. #12 Nordlandfreak, 29. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,
    ich habe nun ein Trennrelais angeschlossen und ein 20mm Kabel verlegt (war ein komplettes Set).
    Sobald die Zündung an ist, schaltet sich das Relais ein und die zweite Batterie kann geladen werden. Es Liegen dann 13,7V hinten an (laut Voltmeter in der 12V Steckdose).

    Schwierig war eigentlich nur die Länge (einmal quer durchs Auto) und das durchbekommen der Kabel in den Motorraum. Wenn man den Sicherungskasten aufmacht und tief reingreift, dann kann man eine Kabeldurchführung finden. Dort mit etwas stumpfen durchstechen und die Kabel durchziehen.

    Beim Motor ist das Trennrelais angeschlossen, die Sicherung habe ich hingen 10cm vor der 2. Batterie.

    Der Einbau hat knapp 4Std. gedauert und die Teile komplett 30€ gekostet, war also nicht so schlimm.

    Dazu gab es nun noch einen Kompressorkühlschrank, der wird die Tage mal angeschmissen. Ich hoffe der läuft eine Weile an der 95Ah Batterie.

    Fotos gibt es am Freitag vom kompletten Auto.

    Gruß,Lasse


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  14. #13 Nordlandfreak, 29. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,
    ich habe nun ein Trennrelais angeschlossen und ein 20mm Kabel verlegt (war ein komplettes Set).
    Sobald die Zündung an ist, schaltet sich das Relais ein und die zweite Batterie kann geladen werden. Es Liegen dann 13,7V hinten an (laut Voltmeter in der 12V Steckdose).

    Schwierig war eigentlich nur die Länge (einmal quer durchs Auto) und das durchbekommen der Kabel in den Motorraum. Wenn man den Sicherungskasten aufmacht und tief reingreift, dann kann man eine Kabeldurchführung finden. Dort mit etwas stumpfen durchstechen und die Kabel durchziehen.

    Beim Motor ist das Trennrelais angeschlossen, die Sicherung habe ich hingen 10cm vor der 2. Batterie.

    Der Einbau hat knapp 4Std. gedauert und die Teile komplett 30€ gekostet, war also nicht so schlimm.

    Dazu gab es nun noch einen Kompressorkühlschrank, der wird die Tage mal angeschmissen. Ich hoffe der läuft eine Weile an der 95Ah Batterie.

    Fotos gibt es am Freitag vom kompletten Auto.

    Gruß,Lasse


    Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
     
  15. #14 Nordlandfreak, 29. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,
    ich habe nun ein Trennrelais angeschlossen und ein 20mm Kabel verlegt (war ein komplettes Set).
    Sobald die Zündung an ist, schaltet sich das Relais ein und die zweite Batterie kann geladen werden. Es Liegen dann 13,7V hinten an (laut Voltmeter in der 12V Steckdose).

    Schwierig war eigentlich nur die Länge (einmal quer durchs Auto) und das durchbekommen der Kabel in den Motorraum. Wenn man den Sicherungskasten aufmacht und tief reingreift, dann kann man eine Kabeldurchführung finden. Dort mit etwas stumpfen durchstechen und die Kabel durchziehen.

    Beim Motor ist das Trennrelais angeschlossen, die Sicherung habe ich hingen 10cm vor der 2. Batterie.

    Der Einbau hat knapp 4Std. gedauert und die Teile komplett 30€ gekostet, war also nicht so schlimm.

    Dazu gab es nun noch einen Kompressorkühlschrank, der wird die Tage mal angeschmissen. Ich hoffe der läuft eine Weile an der 95Ah Batterie.

    Fotos gibt es am Freitag vom kompletten Auto.

    Gruß,Lasse


    Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
     
  16. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Sicherung hinten 10 cm vor der Batterie? Das solltest Du schleunigst ändern; die gehört vorne direkt hinter das Trennrelais!
     
  17. #16 Nordlandfreak, 31. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Was spricht dagegen die Sicherung hinten vor die Batterie zu setzen? Ich wollte nach dem Urlaub vorne beim Motor auch noch eine weitere Sicherung verbauen.

    Die Sicherung soll doch im Falle eines Unfalls (mit Folge eines Kurzschlusses) die Batterie trennen. Also muss rein theoretisch direkt vor beide Batterien eine Sicherung, damit das Kabel an jeder Stelle durchgetrennt werden kann ohne einen Brand zu verursachen.


    Gesendet von unterwegs mit Tapatalk
     
  18. Tom-HU

    Tom-HU Mitglied

    Dabei seit:
    18. Juli 2012
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    2
    Klingt logisch - also wirklich 2 Sicherungen in die Leitung, wenn die Zweitbatterie weit weg vom Relais/Lichtmaschine sitzt?
     
  19. #18 Nordlandfreak, 31. Juli 2015
    Nordlandfreak

    Nordlandfreak Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Jein, also zwei Sicherungen jeweils dicht hinter den Batterien, da ja auf beiden Enden des Kabels eine Batterie angeschlossen ist die abgesichert werden soll. Deswegen muss es auch auf beiden Seiten gleich behandelt werden. So würde ich es zumindest logisch sehen.

    Wenn das Kabel vorne abgerissen wird bei einem Unfall, aber nur vorne eine Sicherung drin ist, dann sorgt die hintere Batterie für ärger und umgekehrt.
    Vor Schweden/Norwegen kommt da nun keine Sicherung vorne mehr rein, ich hoffe mal das geht so gut. Aber danach werde ich vorne auf jeden Fall noch eine Sicherung nachrüsten.

    Gruß,Lasse
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
    etwas bedenklich finde ich, das trennrelais mit zündung zu schalten.
    angenommen, die 2te batterie (akku) ist ordentlich leer genuckelt, und dann wird der schlüssel gedreht- fließt ein saftiger ausgleichstrom von der start- zur 2t-batterie (wollen sich ja beide aufs gleiche spannungsniveau angleichen).

    gruß, stefan
     
  22. #20 helmut_taunus, 1. August 2015
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.331
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    bei Zuendung Ein koennen nicht 13,7 Volt aus der vorderen Starterbatterie anliegen, soviel bringt die Batterie doch nicht. Vollgeladen ca 12,8 Volt, leer entladen 11,9 V.
    Vermutlich meinst Du nach Zuendung ein und Motorstart anschliessend die Spannung von der Lichtmaschine, die eher an 14,4 V gehen sollte, direkt am Regler, doch nach langer Leitung und spannungsbestimmender Batterie durchaus hinten 13,7 V sein kann waehrend des Ladens.
    Gruss Helmut
     
Thema:

2te Batterie in den Doblo

Die Seite wird geladen...

2te Batterie in den Doblo - Ähnliche Themen

  1. Batterie Doblo 1.6 16V 103 PS

    Batterie Doblo 1.6 16V 103 PS: Hallo alle zusammen ! Habe nach meiner ersten Nachtfahrt festgestellt das warscheinlich meine Batterie erneuert werden muß ! Vermutliche Anzeichen...
  2. Welche zusätzliche Batterie?

    Welche zusätzliche Batterie?: Wenn das Thema nicht in diese Kategorie passt, bitte verschieben... Ich frage mich, welche zusätzliche Batterie ich nehmen soll. Folgende...
  3. Batteriewächter

    Batteriewächter: Guten Abend, ich bin ja gerade dabei meinen Roomster auszurüsten. Da ist bei mir jetzt der Gedanke bei meiner Batterie hängen geblieben, das Auto...
  4. Grössere Starterbatterie

    Grössere Starterbatterie: Hiho, ich muss mal meine Batterie ersetzen und würd gern ein paar Ah draufpacken, zB wegen des Kühlschranks. Hat das jemand schon mal gemacht und...
  5. Ford Tourneo Connect - Zweitbatterie

    Ford Tourneo Connect - Zweitbatterie: Hallo, ich verfolge schon seit längerem dieses Forum und habe schon einige tolle Insprirationen für meinen HDK gefunden! Derzeit möchte ich in...