230V Heizung im Auto

Dieses Thema im Forum "Camping/Umbauten und Tuning" wurde erstellt von Urlaubär, 2. Oktober 2016.

Schlagworte:
  1. Urlaubär

    Urlaubär Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Leute,

    Diesen Herbst haben wir dann doch mal einen richtig kalten Regentag im Urlaub erwischt. Da wäre es schön gewesen im Auto eine Heizung anschmeissen zu können.
    Da ich noch den Aufwand einer Standheizung scheue, im Benziner NV scheint das auch nicht simpel zu sein. Dachte ich an einen 230V Heizlüfter. Was nimmt man da? Irgendwelche Erfahrungen? Brandgefahr etc.
    Wie der Strom ins Auto kommt hat ja Zooom hier gezeigt: http://www.hochdachkombi.de/threads/230v-ins-fahrzeug-leiten-wie-richtig.14005/

    Beste Grüße
    Peer
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    Ich habe mir vor dem Standheizungseinbau einen Keramik Heizlüfter zugelegt der an der Unterseite einen Kipchutzschalter hat. Das heißt: Fällt er um geht er aus. Außerdem ist mein Lüfter ein Viereck mit einer ca Kantenlänge von 20-25 cm. Also auch tiefer Schwerpunkt.

    An einem normalen Heizlüfter mit ner Drahtheizspierale könnte es passieren das der Staub oder andere Teile die auf die Heizdräte kommen anfangen Feuer zu entwickeln.

    Außerdem achte darauf das er unterschiedliche Stromaufnahmen - Heizleistungen hat, den es wird immer noch viel 6A = 1380 Watt Strom angeboten oder für mehr mußt du auch mehr zahlen.

    Meiner hatte um die 25,- Euro gekostet und rechte mir volkommen.
    Hoffe das bringt dich ein stück weiter, ansonsten gibt es hierzu schon hier einiges zu finden.
     
  4. #3 helmut_taunus, 2. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Hallo,
    der Beste (aber nur vom Mitlesen bekannt) soll der Ecomat sein
    http://www.ecomat2000.de/de/produkte_classic.html
    Immerhin kann man dort lesen, was nuetzlich ist.
    .
    -eine Heizstufe bei 500 Watt, fuer wenig Landstrom oder kleine Heizvolumina wie einen kleinen Wagen
    -kippsicher, kippt schlecht um, weil wuerfelig und nicht hoch
    -Kippschutz, schaltet gekippt von selbst ab, haben viele, auch billige
    -leiser Lauf, mit kleiner Heizstufe bei wenig Drehzahl, gute Lagerung
    (es nuetzt wenig, wenn ein starker Heizluefter 15 Minuten steht und dann nur 1 Minute jault und braet mit 2000 Watt dass die Bettdecke vor dem Auslass fast brennt)
    -gutes Lager nochmal, in dem Sinne, dass es nicht klemmt, besonders bei Staub und Kaelte nach Jahren, denn dann wirds brandgefaehrlich wenns nur heizt und fehlerbedingt nicht lueftet
    .
    -alternativ leiser Lauf weil gar kein Ventilator drin steckt, nennt sich Frostwaechter
    -Thermostat mit einstellbarer Temperatur, haben alle, auch die billigen
    .
    Korrekte Stromzufuhr am Campingplatz kostet einen (dem Laien) ungewoehnlich starken Umbau am Wagen, Loch fuer CEE-Steckdose, innen Fehlerstromschalter und einiges mehr.
    Gruss Helmut
     
  5. Urlaubär

    Urlaubär Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Danke für die Antworten.

    wie bekommt man ein HDK geheizt und gelüftet? reichen da 1500 Watt?

    Beste Grüße
    Peer
     
  6. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    das reicht sicher, aber viele Campingplätze halten nur 2-8A anschlußseitig vor, klar, die wollen nicht, daß man für die Strompauschale elektrisch heizt.
    Ich finde Heizlüfter dennoch problematisch im Fahrzeug, über die Zulässigkeit wollen wir gar nicht reden. Da war doch dieses schreckliche Unglück mit der Österreichischen Kaprun Bergbahn, ausgelöst durch einen Heizlüfter, der gar nicht für Fahrzeuge zugelassen war.
    Der Einbau einer Standheizung ist bei NV Dieseln und Benzinern gleich, Tankentnehmer und gut. Ob preiswertere Heizungen als die Airtop ins Auto passen, probier ich demnächst, da gibt es ein Airtop ähnliches Produkt aus CZ, über das im Segeln -Forum Gutes berichtet wird.
     
  7. #6 helmut_taunus, 2. Oktober 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Klar, es geht noch sicherer mit NULL Watt.
    Mit der richtigen Temperaturklasse des Schlafsackes.
    Unter null Grad friert irgendwann die Toilette ein, dann kann man von KALT reden.
     
  8. wldrvnck

    wldrvnck Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    3
    Dazu noch eine warme Jacke, fleecehose, handschuhe und eine Mütze. Nur das aufstehen in der Früh ist etwas frisch...
     
  9. #8 Evie, 2. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2016
    Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    @thomas
    Meinst du die "Planar 2D oder 44D"

    Hört sich ja SEHR Interessant an was hier dazu steht
    www.autoterm.cz/de/2-produkte

    Und der Preis ist ja auch mal klasse
     
  10. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Da gibts doch so ne Geschichte, "wann ist es richtig kalt"...
     
  11. Urlaubär

    Urlaubär Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke da auch an klamme Klamotten und Decken, da ich im Schlafsack nicht genug Bewegungsspielraum habe und deswegen darin nicht vernünftig schlafe. Und im Auto sitzen am Tag und mit einem guten Buch in den Händen ist auch gemütlicher wenn Warm. Also Heizung!
     
  12. #11 helmut_taunus, 3. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Wenn der Schneesturm aussen das Auto meterhoch an allen Scheiben zugeweht hat und es innen dunkel wird, schliesst der Lappe (Bewohner der noerdlichen Gegend Lappland und an Kaelte gewoehnt) den oberen Hemdknopf am Sommerhemd, oder so in der Art geht das Gedicht. Zum Aussteigen stellt er die Schneeschaufel mit ausziehbarem Griff innen an die Schiebetuer bereit. Der Lappe mag es jedoch nicht ganz dunkel im Wagen, deswegen oeffnet er das Zooom-Ausklappdach und daran das Fenster auf der Lee-Seite.
    Gruss Helmut
     
    wldrvnck gefällt das.
  13. rapidicus

    rapidicus Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    5
  14. #13 helmut_taunus, 4. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2016
    helmut_taunus

    helmut_taunus Mitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2006
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    40
    Danke.
    .
    Genau so,
    Plus 20 Grad. Der Zooom-Camper hoert, wir schlafen nicht im Passat, das Zelt ist angenehmer, groesser, gut belueftet. Die Schnecken stoeren kaum, auf dem Weg zur Toilette.
    Leichter Nieselregen, nach 5 Stunden verlaesst der Passat den Wochenendplatz.
    Starker Regen, der Zooom-Camper nimmt Oropax gegen den Laerm des prasselnden Regens und schlaeft nachts weiter.
    Wind kommt auf, der Regen peitscht gegen eine Seite, der Zooom-Camper hat auf dieser Seite den Regenschutz vor dem Mueckennetz..
    Nur 5 Grad in der Nacht und der Zooom-Camper reduziert bei den lueftungs-offenen Fahrzeugfenstern etwas die Spaltbreite.
    Fast null Grad und die Fenster bleiben spaltoffen. Der Zooom-Camper nutzt eine Decke zwischen Matraze und Schlafsack. Zusaetzlich nimmt er ein Handtuch als Waermeschutz ueber den Kopf. Weil der Schlafsack die Temperaturklasse "Sommerurlaub" hat, ohne schliessbare Kapuze.
    Minus 1 Grad und der Zooom-Camper friert leicht, waehrend er nachts in Unterhose aus dem Schlafsack klettert und zur Toilette geht, barfuss und sauber im Auto, ohne Schnecken. Die Scheiben sind alle von aussen vereist, stoert den Zooom-Camper nicht, sieht er sowieso nicht von innen, wegen der Gardinen.
    Minus 5 Grad, der Inhalt des Portapotti friert allmaehlich hart. Der Zooom-Camper bringt gern selbst warmes Auftaumaterial ein.
    Zum gemuetlichen Schlafen nutzt er eine wollene Decke zusaetzlich auf dem Schlafsack.
    Morgens kommt die Sonne ueber den Horizont. Die Schnecken verstecken sich, zB unter Zelten. Der Zooom-Camper zieht sich an und geht raus zum Eiskratzen. Die Scheiben auf der Ostseite muessen frei werden, dort nimmt er auch die Gardinen ab, damit die Sonne den Wagen aufheizen kann.
    .
    Und warum? Die Standheizung habe ich nicht mitbestellt.
    .
    Hoehenluft: Jetzt noch einen Meter Schnee hinzu, und die "Bodenbrueter" sind missgelaunt.
    .
    Was war das Thema, 230-V-Heizluefter im Zelt?
    Gruss Helmut
     
  15. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    Helmut

    Kann es sein das du denn Abendlichen Schuss Grog so um die 5° Außenthemperatur in deinen Gutenachttee vergessen hast zu erwähnen, vielleicht waren es auch schon zwei oder drei :mrgreen:

    Upps, ach ja darum ging es hier garnicht, :lol:

    Nochmal ein kleiner einwand zur 230 Volt Heizgeschichte.
    Der Strom muss ja irgendwo herkommen und dort wo man dann auch ist bezahlt werden.
    An vielen kostenlosen Womo Stellplätzen kostet der Strom je KW häufig 0,50 Euro und gezahlt wird mit 1 Euro Tallern also 1,- = 2 KW.
    Heizt man jetzt in den kürzeren Tagen im Frühling, Herbst oder Winter so kann man dabei locker ohne ins schwitzen zu kommen 10,- Euronen verheizen je Nachmittag-, Nacht- und Frühstückphase.
    Hat man aber ne Standheizung im Auto und lädt so nur über die Nachmittag-, Nacht- und Frühstückphase die Batterie bei laufender Standheizung kostet das nicht mal einen Euro an Strom und eventuell 2 Liter Kraftstoff.

    Bei diesem Beispiel kann man sich dann mal durchrechnen ab wann ne Standheizung langsam anfängt Sinn zu machen.

    Gehört man zu dennen die alle 3-5 Jahre ihr Fahrzeug wechseln, kann man das was man zusätzlich einbaut auch wieder ausbauen und im weitern Fahrzeug wiederverwenden.
     
  16. zooom

    zooom Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    39
    Trugschluß: So kühl wie irgend möglich schlafen, es gilt in kalten Nächten die Faustregel: Je wärmer desto schwitz(wasser)!
     
  17. Reisebig

    Reisebig Mitglied

    Dabei seit:
    5. August 2009
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    15
    Deswegen habe ich immer einen richtig guten Schlafsack dabei. Aufmachen kann man den immer noch. Und damit ich nicht wieder vom Threadstarter einen auf den Deckel bekomme wegen Offtopic: Ich nutze seit jahren kleine 500 Watt Heizlüfter für um die 15 € (Beispiel auf Amazon, gibt es überall: https://www.amazon.de/gp/product/B0...0_2?ie=UTF8&psc=1&refRID=19825GPE81493QE7F4X7 ) Wenn er umfällt geht er aus und bis jetzt hat noch jede Campingplatzsteckdose die 500 Watt aufgebracht. Und für die Größen von Courier bis zum Connect haben die 500 Watt immer ausgereicht. Ich hab immer noch den Ersten in Benutzung und einen zweiten als Ersatz dabei weil die kaum Platz wegnehmen.
     
    Urlaubär gefällt das.
  18. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    >>>Diese<<<
    Möglichkeit einer Mobilen Gas- Koffer- oder auch Zeltheizung genaht gibt es für Schrauberliebhaber natürlich auch noch. :mrgreen:
     
    Urlaubär gefällt das.
  19. Urlaubär

    Urlaubär Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Geile Nummer. Aber mir zu gefährlich.

    Danke für den Tipp. Das könnte mit Festmontage und Thermostat was werden.
     
  20. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Urlaubär

    Urlaubär Mitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    2
    Hmmm. Negative Erfahrungen gemacht?
     
  22. Evie

    Evie Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2014
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    59
    Na dann bleibt dir ja nur noch der >Frostwächter< übrig.
    Ob dir das reicht wirste selber herausfinden müssen.
     
Thema:

230V Heizung im Auto

Die Seite wird geladen...

230V Heizung im Auto - Ähnliche Themen

  1. welcher Wechselrichter für 230V?

    welcher Wechselrichter für 230V?: Hey, gesucht, aber noch nicht schlau genug geworden. Ich bin eine elektrische Niete, brauche daher eine Grundlageneinführung. In meinem Diesel-NV...
  2. 230V ins Fahrzeug leiten, wie richtig?

    230V ins Fahrzeug leiten, wie richtig?: Damit die Diskussionen in den verschiedenen Foren mal ein Ende haben, hab ich bei der VDE nachgefragt, wie das ist mit der Stromeinleitung ins...
  3. Solar-Laderegler / Versorgerbatterie / 230V-Wechselrichter

    Solar-Laderegler / Versorgerbatterie / 230V-Wechselrichter: Hallo zusammen, ich habe mir einen Phocos CXN20 Solar-Laderegler, eine Varta AGM LAD 115 Versorgerbatterie und einen 600W 230V-Wechselrichter...
  4. Luftstandheizung Planar 2D-12 2 KW Unterflur

    Luftstandheizung Planar 2D-12 2 KW Unterflur: Seit gestern ist meine o.g. Luftstandheizung unterflur durch einen Boschdienst montiert worden. Unterflur weil ich möglichst wenig Innenstauraum...
  5. Aktuelle Kangoo s mit Beifahrer Sitzheizung?

    Aktuelle Kangoo s mit Beifahrer Sitzheizung?: Moin Gemeinde Wir sind grade dabei für unseren Kangoo einen Nachfolger zu suchen. Es sollte wieder ein HDK sein absolutes KO Kriterium ist eine...