205x45 R17 möglich?

Dieses Thema im Forum "Opel Combo" wurde erstellt von n.primera, 1. März 2014.

  1. #1 n.primera, 1. März 2014
    n.primera

    n.primera Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hallo.

    Habe von meinem Vectra B noch ein paar Sommerreifen auf Alufelgen 205x45 R17 welche ich wenn möglich gern auf dem Combo weiter nutzen würde. Ist es irgendwie möglich? Bei der Suche finde ich nur entweder 195x55 (?) R16 oder andere dann mit Umbauten bzw. Tachoangleichung.
    Ich habe diese Reifen heute mal testweise aufgezogen und muß sagen, daß es beim Lenkeinschlag doch recht knapp werden könnte. Hab da noch ca. 2cm bis zur Radhausverkleidung. Denoch stößt das Rad nicht an und würde dies wohl auch beim einfedern nicht tun.

    Habt ihr da einen Tip? Gibt es da überhaupt einen Weg die Reifen + Felgen weiter zu nutzen? Oder brauch ich so gar nicht erst zum TÜV fahren. Ansonsten muß ich neue Reifen + Felgen kaufen, da ich keine Sommerreifen dafür bekommen habe.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Danke
    LG
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.


    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also im Opel Umrüstkatalog sind 205/40R17 vorgesehen.

    Ich werde ersteinmal 215/40R17 fahren und eintragen lassen.

    Die 205/45R17 haben leider einen etwas zu großen Abrollumfang für den Standard-Tacho-Index.
    Da ich aber auf lange Sicht ebenfalls 205/45R17 fahren möchte, sollte es auch dafür eine Lösung geben.
    Der Combo Arizona/Tramp wurde ab Werk mit einer anderen Reifengröße ausgeliefert. Es muss also einen Index für diese Reifengröße geben. Wenn dieser programmiert ist, sollte auch die Eintragung keine Probleme machen (Freigängigkeit vorausgesetzt, hängt natürlich vor allem von Felgenbreite und Einpresstiefe ab).

    Ich bin leider noch nicht dazu gekommen im Opel System nach dem passenden Tachoindex zu suchen, im Zweifelsfall muss man den vom Meriva A testen, der wurde ja auch auf 205/45R17 ausgeliefert und die Elektronik im Tacho dürfte sich nicht groß unterscheiden (ist ja auch die gleiche CAN-Generation).

    Zur Tür hin wird es übrigens nicht schleifen, problematisch wird es je nach Felge zum Radlauf hin, das habe ich mit 8x18 ET35 und 215/35R18 festgestellt.

    Sprich am besten mal mit deinem TÜVer, ich werde mich mal auf die Suche nach dem korrekten Tachoindex machen.
     
  4. #3 n.primera, 9. März 2014
    n.primera

    n.primera Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich hab die ABE zu den Felgen gefunden. Demnach würde ein Reifen von 205/45R17 nicht mindestens ohne die angesprochene Tachojustierung funktionieren. Ok, dann müßen eben andere Reifen drauf. also 205/40R17. Auch kein Problem, aber:

    Code:
    Aus-       Kennzeichnung Rad/Zentrierring  Lochzahl/         Einpress- Rad-     Abrollumfang
    führung                                    Lochkreis- (mm)/  tiefe     last      (mm)
                                               Mittenloch-ø      (mm)      (kg)
                                               (mm)
    -          E 15 757 38 D/ohne Ring         4/100/56,6         38        610      1985
               Z 15 757 38 D/ZE Ø70,4-Ø56,6
    [pre]Opel Corsa-C 43-66 205/40R17 G03 K1c K2b K41 K56 T80 A01 A02 A04
    Corsa-C 43-66 215/35R17 K1c K2b K41 K45 K56 T79 T83 A05 A08 A09
    e1*98/14*0148*.. 43-66 225/35R17 K14 K1c K2b K41 K43 K45 K56 Y84 A12 A15 A21
    K42 K44 Op9
    V17 S01[/pre]
    [/pre]
    Wobei:

    Code:
    K41     An Achse 1 ist durch Nacharbeiten der Radhausausschnittkanten eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reiifenkombination herzustellen.
    
    K42     An Achse 2 ist durch Nacharbeiten der Radhausausschnittkanten eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen.
    
    K43     An Achse 1 ist durch Aufweiten der Kotflügel bzw. inneren Seitenteile eine ausreichende
    Freigängigkeit der Rad-Reifen-Kombination herzustellen. 
    
    K44     An Achse 2 ist durch Aufweiten der Kotflügel bzw. inneren Seitenteile eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen.
    
    K45     An Achse 1 ist durch Nacharbeiten der Radhausinnenkotflügel, Kunststoffeinsätze bzw. deren Befestigungsteile eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen. Ein evtl. vorhandener Spritzschutz für den Ansaugweg des Luftfilters muss erhalten bleiben.
    
    K46     An Achse 2 ist durch Nacharbeiten der Radhausinnenkotflügel, Kunststoffeinsätze bzw. deren Befestigungsteile eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen.
    
    K56     Durch Nacharbeit der Heckschürze am Übergang zum Radhausausschnitt ist eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen.
    
    Wenn ich dies richtig deute, müßten beim Corsa die Radläufe an der Hinterachse bearbeitet werden. Nur was beim Combo C? Er ist ja soweit ich informiert nur bis zur A-Seule ein Corsa C. Kommts hier auf die Meinung des Prüfers an? Jetzt kauf ich die Reifen und werd vorstellig und der sagt "Nö, will ich nich". :D Oder bin ich hier völlig auf dem Holzweg?

    Danke
    LG
     
  5. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann dir 205/40R17 vom Komfort her überhaupt nicht empfehlen... Das fährt so sich bescheiden... :cry:

    Die Vorgaben aus der ABE sind idR als worst-case-Szenario zu sehen. Meist ist das volle Programm nicht nötig, um die Freigängigkeit zu gewährleisten. Die meisten TÜV-Prüfer schauen auch lieber vor Ort, ob alles okay ist, statt sich durch die Papiere zu wälzen.

    Die Hinterachse ist übrigens baugleich mit Meriva A/Astra G, falls es dich interessiert ;-)

    Außerdem musst du schauen, ob du nicht eventuell das Paket "erhöhte Nutzlast" hast, dann wirst du wohl kaum Reifen mit zulässiger Traglast in 205/40R17 finden.

    Mein Tipp: Tacho angleichen (dürfte bis 25€ bei Opel kosten), die 205/45R17 drauf lassen und die Rad/Reifenkombination vom TÜV abnehmen lassen.
     
  6. #5 n.primera, 9. März 2014
    n.primera

    n.primera Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Mh, erhöhte Nutzlast könnte gut sein. Meinst da wird es schwierig passende Reifen zu finden? Woran erkenne ich dies in der Zulassung?

    Tacho angleichen hab ich hier bei unserem Foh schonmal kurz angesprochen. Angeblich könnten sie das nicht. Dazu müßte ich zur Dekra auf irgendeinen Prüfstand. Hab da nicht weiter nachgefragt und gleich verworfen. Die Kosten dafür wären das Ganze wohl nicht wert. Ahnungsloser Hobbyschrauber beim Foh? Oder was soll ich dann davon halten?

    Danke
    LG
     
  7. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Immer das gleiche bei Opel.

    Ich hör mir auch immer das "Geht nicht." an. Danach zeige ich dem Kollegen an seinem Tech2 wie es geht :rund:

    Man muss den Mechanikern zugute halten, dass sie das nicht jeden Tag machen, trotzdem ist es traurig, dass sie so schlecht geschult sind.

    Schau mal in deinen Fahrzeugschein rein, dort stehen die maximal zulässigen Achslasten drin.
    Die teilst du durch zwei und hast dann die minimale Traglast je Rad.
    Dann schaust du zum Beispiel hier: http://www.alufelgenland.de/store/Tragl ... :_:12.html
    Da weißt du dann welchen Tragfähigkeitsindex du benötigst. Wird in den 80ern sein.

    Die 205/40R17 gibt es aber idR nur mit dem 84er Index. Der reicht bei meinem Combo zum Beispiel nicht aus.
    Ich benötige dank erhöhter Nutzlast einen Index von 88 oder größer.

    Zum Tachoindex schaue ich mal, ob ich da was schönes finde.
     
  8. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe davon aus, dass du einen Y17DTL oder Y17DT (65PS oder 75PS) Diesel hast oder?

    Demnach sollte bei dir Index 011 programmiert sein.

    Habe dazu jetzt leider nur bzgl. MJ06 etwas gefunden, einen Test sollte es trotzdem wert sein. Beide Motoren wurden sind nämlich dennoch erwähnt, das Instrument hat sich ja nicht geändert.

    Es gibt dazu 4 passende Code Indizes.

    Index 084
    Reifengrößen: 155/80R13, 175/65R14, 185/55R15, 195/45R16

    Index 086
    Reifengrößen: 165/80R13

    Index 102
    Reifengrößen: 175/70R14, 185/60R15, 195/50R16, 205/40R17

    Index 104
    Reifengrößen: 185/65R15, 185/55R16, 205/50R16, 205/45R17, 215/40R17

    Du solltest auf jeden Fall mit einem vernünftigen GPS Gerät (Handy, Garmin, Navi,...) deine Tachoabweichung mit den 205/45R17 feststellen. Ich vermute, wenn du lt. Tachometer 70 fährst, wird dir das GPS eine 73 +/-1 km/h anzeigen.

    Du solltest den Code Index auslesen lassen (und notieren! Sollte die 011 sein). Dann testest du den Index 104 wie oben angezeigt. Wenn du jetzt 70km/h laut Tachometer fährst, sollte dir das GPS ungefähr eine 68 +/-1 km/h ausgeben.
    Dann hat alle geklappt! Falls dem nicht so ist, lasse wieder den anfangs programmierten Index einspeichern.

    Grundsätzlich sollte es so aber klappen. Lasse dir schriftlich geben, dass dein Instrument auf die geänderte Reifengröße programmiert wurde, das reicht dem TÜVer idR.
     
  9. #8 n.primera, 10. März 2014
    n.primera

    n.primera Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Danke für deine Mühe und Geduld. :D

    Aber ich fahre den 1.6er Benziner mit 64kw. Glaub da ist der Z16SE verbaut?

    LG
     
  10. Anzeige

    Hey
    hier gibt es passendes Zubehör.
    Vielleicht ist etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. 0ms0

    0ms0 Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist der Z16SE. Aber auf deiner Beifahrertür steht doch 1700? :shock:

    Es bleibt aber dabei, dass aktuell (bzw. ab Werk - wurde ja vermutlich noch nicht geändert) der Code Index 011 programmiert sein sollte. Ich gehe davon aus, dass 185/60R15 verbaut sind? Für den (unwahrscheinlichen) Fall, dass 185/55R15 montiert ist, sollte 009 programmiert sein.

    Beziehungsweise, welches Modelljahr ist dein Combo? Ich vermute 01/02 oder 03? Falls du einen der letzten (MJ04) Z16SE hast, ist evtl. auch die 041 (185/60R15) oder die 039 (185/55R15) programmiert.

    Bisher hat sich also nicht viel geändert. Jetzt kommt aber doch noch etwas anderes.
    Der Z16SE ist 2006 nochmal aufgeführt, das sollte uns helfen (Wurde aber ab MJ04,5) nicht mehr verbaut.

    Für 205/40R17 wird dann also der Code Index 093,
    und
    für 205/45R17 & 215/40R17 der Code Index 137 verwendet.

    Du kannst mir ja mal per PN deine Mailadresse zukommen lassen.
     
  12. n.primera

    n.primera Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 0ms0.

    Ja. Hatte mich da auch gewundert. Angeboten als 1.6er Benziner mit Autogasanlage und dann bei Besichtigung 1700 auf der Fahrer und Beifahrertür. Erlären konnte mir dies niemand. Ist aber auch kein Unfallwagen. Hat mich auf jedenfall auch erstmal verwirrt.

    Hab die Papiere gerade nicht hier, die liegen im Auto. Und im KFZ Brief steht nix zu den Reifengrößen. Schaue da morgen gleich nochmal nach.

    Ja, ist ein 2002er. Kann ich mit dem OBD2 selber herrausfinden welcher Index programiert ist? Oder hab ich da keinen Zugriff drauf. OBD2 interface hab ich, nur die Software müßte ich organisieren.

    Wie ich das Ganze so meinem Foh hier beibringen soll weiß ich noch nicht. Der schnallt das nie. lol Muß mal schauen. Hab da 20-25km noch einen Foh. Vieleicht sind die zugänglicher und haben etwas mehr Ahnung. PN schick ich dir gleich.

    Vielen Dank
    LG
     
Thema:

205x45 R17 möglich?

Die Seite wird geladen...

205x45 R17 möglich? - Ähnliche Themen

  1. Versicherung citroen nemo nur als LKW möglich?

    Versicherung citroen nemo nur als LKW möglich?: Hallo, da mein Opel nächstes Jahr keinen TÜV mehr bekommt, habe ich mich nach was anderem umgesehen. Der nemo würde für mich in Frage kommen....
  2. Trennnetz beim Kangoo 2 ausbauen nicht möglich ?

    Trennnetz beim Kangoo 2 ausbauen nicht möglich ?: Hallo ! Ich habe bei meinem Kangoo 2 Bj. 2015 das Trennnetz bei Neuwagenkauf gleich mitbestellt. Nun wollte ich den Kangoo sozusagen mal...
  3. Befestigungsmöglichkeiten im NV200/Evalia

    Befestigungsmöglichkeiten im NV200/Evalia: Hallo ihr Lieben! Ich lese hier auch schon ewig mit. Danke für das wunderbare Forum und die tausend Ausbauvorschläge! Auch mein Evalia geht...
  4. NV200 Connect 1 raus und connect 2 rein ??..ist das möglich

    NV200 Connect 1 raus und connect 2 rein ??..ist das möglich: Hallo ! wollte mal die Profis fragen,ob man das Connect 1 vom NV200 raus werfen kann, und das durch Connect 2 ersetzen kann …passen da die...
  5. Möglichkeiten um Bremsanlage zu verbessern?

    Möglichkeiten um Bremsanlage zu verbessern?: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem kleinen Camper für 2 Personen, neben dem Tourneo Connect Grand ist der NV200 (1.5 Dci 110PS)für...